Für Saga gibt es ab 19 Uhr noch Karten an der Abendkasse!

 

Kärbholz

Deutsch-Rock im Kaminwerk

Neue Instrumente, neue Arrangements, neue Wege! Die Musiker von Kärbholz wissen sehr genau, wo Kärbholz im Leben und in der Szene stehen will. Mit Songs wie „Kein Rock´n´Roll“ mit Gastsänger Felix Volmert („The Beatburners”) gibt die Band eine klare musikalische Antwort und zeigt jeder fragwürdigen und getarnten Deutschtümelei trocken den Mittelfinger. Sänger Torben schreit mit Inbrunst Refrains wie „Euch soll der Teufel hol’n, Ich glaube Euch kein Wort! Ihr seid alles, aber kein Rock’n’Roll” laut in die Welt hinaus. Bei Kärbholz ist kein Platz für stumpfe Parolen und gestriges Gedankengut. „Wir haben kein Bock auf Euren Heimatscheiß”, so die Band einhellig. Was 2006 mit der ersten handgemachten Demo begann, ist zu einem anerkannten Projekt in der Rockszene avanciert. Mit der Scheibe Rastlos (2013) gelang den vier Jungs aus Ruppichteroth (Rhein-Sieg-Kreis) endgültig der Sprung auf die großen Bühnen der Republik. Tausende begeisterte Fans wie beim Wacken Open Air oder dem Summerbreeze belegen eindrucksvoll den Stellenwert der Band. Kärbholz begeistert mit einem großen Repertoire und einer Vollgas Bühnenshow inklusive einer ordentlichen Prise Humor – bei jeder Show, bei jeder Tour. Nicht zuletzt beim längst zum Kultevent avancierten bandeigenen jährlichen Festival Heimspiel.